Der Masterplan von Toadi

Wesley Lorrez * 26. November 2018

Wie Sie bereits wissen, ist das erste Produkt von Toadi ein intelligenter Rasenroboter mit zusätzlichen Sicherheits- und Unterhaltungsfunktionen. Einige Leser sind sich jedoch vielleicht noch nicht bewusst, dass es unser langfristiger Plan ist, persönliche Arbeitsroboter zu bauen, die zu einem erschwinglichen Preis für uns alle arbeiten. Das übergeordnete Ziel von Toadi ist es, den Übergang zu einer nachhaltigen Welt zu beschleunigen.

Günstige persönliche Arbeitsroboter sind hierfür von zentraler Bedeutung. Deshalb ist unser erstes Produkt der günstigste und effizienteste Multitasking-Roboter, der auf dem Markt erhältlich ist. Manch einer mag daran zweifeln, dass dies positive Auswirkungen auf unsere Welt hat. Brauchen wir wirklich einen multifunktionalen Rasenroboter? Wird das unsere aktuelle Lage wirklich verändern?

Nun, die Antwort auf beide Fragen lautet: nicht unbedingt. Das ist aber auch gar nicht der springende Punkt, man muss den oben erwähnten Masterplan verstehen. Fast jede neue Technologie hat zunächst hohe Entwicklungskosten, bevor sie vollständig ausgereift ist – das gilt ebenso für persönliche Arbeitsroboter. Die Strategie von Toadi besteht darin, zunächst einen bestehenden Markt aufzurütteln, auf dem es Bedarf für eine intelligente Lösung gibt. Anschließend werden die auf diese Weise generierten Einnahmen und die nun vorhandene Kerntechnologie verwendet, um den Roboter so schnell wie möglich zu einem persönlichen Arbeitsroboter weiterzuentwickeln.

Ich kann bereits jetzt verraten, dass das zweite Modell der erste persönliche Arbeitsroboter seiner Art sein und eine wichtige Rolle beim schnelleren Übergang auf eine nachhaltige Welt spielen wird.

Unten finden Sie mehrere Beispiele dafür, wie persönliche Arbeitsroboter zur Beschleunigung des Übergangs auf eine nachhaltige Welt beitragen werden. Sie helfen maßgeblich:

  • bei der Verringerung der Umweltverschmutzung (CO2, Plastik, Müll und Düngemittel).
  • bei der Wiederherstellung des Gleichgewichts zwischen der Ressourcenproduktion der Erde und dem Konsum durch den Menschen.
  • beim Abbau ungerechter Arbeitsbedingungen.
  • beim Anbau gesunder Nahrungsmittel.
  • bei der Gewinnung von mehr Freizeit für ein bewusstes Leben und geistiges Wachstum.
  • bei der Steigerung des Komforts und Wohlbefindens ihrer Besitzer.

Die nachfolgende Liste führt lediglich eine begrenzte, kleine Auswahl an möglichen Bereichen auf, in denen persönliche Arbeitsroboter sinnvoll eingesetzt werden können. Diese Liste hat enormes Erweiterungspotenzial, da das zentrale Alleinstellungsmerkmal von Toadi schier endlos viele Möglichkeiten eröffnet.

Toadi kann manuelle Arbeiten ohne zusätzliche Kosten und ohne Unterbrechung durchführen. Dieser Aspekt ermöglicht es uns, nicht nachhaltigen Massenproduktionsverfahren den Rücken zuzukehren, um die Vorteile manueller Arbeit in einer modernen, nachhaltigen Welt zu nutzen.

Um mit einem schnell wachsenden Technologieunternehmen Schritt halten zu können, wird der gesamte verfügbare Cashflow wieder in die Forschung und Entwicklung investiert, um die Kosten weiter zu senken und die Folgeprodukte so schnell wie möglich auf den Markt zu bringen. Wenn jemand das aktuelle Produkt kauft, trägt er aktiv dazu bei, die Entwicklung des ersten persönlichen Arbeitsroboters zu finanzieren.

Nun möchte ich darauf eingehen, wie persönliche Arbeitsroboter die Welt zu einem besseren Ort machen werden. Anhand einiger Beispiele werde ich das Ergebnis unseres Masterplans veranschaulichen: die Verringerung der Umweltverschmutzung, der Anbau gesunder Lebensmittel, die Wiederherstellung des Gleichgewichts zwischen der Ressourcenproduktion der Erde und dem Konsum durch den Menschen.

Kernmerkmal = manuelle Roboterarbeit

Im Laufe der Evolutionsgeschichte der Menschheit haben wir immer nach Möglichkeiten gesucht, Arbeit zu automatisieren. Manuelle Arbeit wurde ersetzt oder zumindest so günstig wie möglich gemacht. Bis heute. Mit der Ankunft von Robotern wendet sich das Blatt. Sie arbeiten rund um die Uhr ohne (oder zu vernachlässigbaren) Kosten und stellen die Vorteile der manuellen Arbeit – wie etwa lokale und umweltfreundliche Produktion – wieder her. Diesmal sind es jedoch Roboter und nicht Menschen, die die Handarbeit erbringen.

Verringerung der Umweltverschmutzung (VOCs, Feinstaub, Plastik, Müll und Dünger)

  • Toadi ersetzt luftverschmutzende Gartengeräte wie Rasenmäher, Laubbläser usw. Aktuell sind benzinbetriebene Landschaftspflegegeräte für 43 % der VOCs und für etwa 50 % des Feinstaubs aller Benzinemissionen außerhalb des Straßenverkehrs verantwortlich (Quelle: US Environmental Protection Agency).
  • Toadi wird einen Gemüse-, Obst- und Kräutergarten säen, pflegen und ernten, was die CO2-Emissionen in diesem Segment drastisch reduzieren wird.
  • Und da Toadi den Garten manuell pflegt, können Gemüse, Obst und Kräuter ohne schädliche Pestizide angebaut werden. Dadurch wird der Einsatz dieser gefährlichen Stoffe reduziert.
  • Für den Transport bestimmter Waren wird ebenfalls Toadi verwendet, wodurch die CO2-Emissionen des Güterverkehrs weiter verringert werden.
  • Nicht nur das Meer, sondern auch Felder und Wiesen werden durch Plastikmüll verschmutzt. Dieser ist für die Umwelt, aber ebenso direkt für den Menschen schädlich, weil die winzigen Kunststoffpartikel in unsere Nahrungskette gelangen. Toadi-Roboter werden den Kunststoff aufsammeln und beseitigen, bevor er in unser ökologisches Umfeld gelangt.

Anbau gesunder Lebensmittel

Unsere Lebensmittelproduktion hat sich aufgrund ihrer vermeintlichen Effizienz zu einem Massenproduktionssystem entwickelt. Die Wirklichkeit sieht heute anders aus:

  • Etwa ein Viertel der weltweiten Nahrungsmittelkalorien geht zwischen Feld und Gabel verloren oder wird verschwendet (Quelle: World Resources Institute).
  • Wal-Mart veröffentlichte eine Pressemitteilung, die besagte, dass Lebensmittel 2.400 Kilometer zurücklegen, bevor sie die Kunden erreichen (was maßgeblich zu den CO2-Emissionen durch den Transport beiträgt).
  • Biologisch erzeugte Lebensmittel sind zwar gesünder, aber teuer in der Massenproduktion.

Toadi wird einen Gemüse-, Obst- und Kräutergarten säen, pflegen und ernten. Er kann dies für alle Menschen tun: lokal, zu Hause oder an zentral gelegenen Orten für Menschen, die keinen Garten haben (z. B. Stadtbewohner).

Wiederherstellung des Gleichgewichts zwischen der Ressourcenproduktion der Erde und dem Konsum durch den Menschen

Heute verbrauchen wir in 8 Monaten alle Ressourcen, welche die Erde in 12 Monaten produziert. Eine Menge Ressourcen gehen verloren, weil unsere Massenproduktion aufgrund ihrer Größe nicht mehr effizient ist. Da Toadi lokal, bei den Menschen zu Hause oder an zentralen Orten für eine größere Gruppe von Menschen in der Stadt produziert, wird dafür gesorgt, dass es zu weniger Verlusten kommt. Zum einen kann Toadi bedarfsgerecht produzieren, was zu weniger Überschuss führt, zum anderen muss nicht so viel transportiert werden, was weniger beschädigte Produkte zum Ergebnis hat, die letztlich weggeworfen werden.

Abbau ungerechter Arbeitsbedingungen

Unsere Wirtschaft baut heutzutage weitestgehend auf Niedriglohnländern auf. Toadi-Roboter arbeiten rund um die Uhr zu einem Preis, der selbst den niedrigsten Lohn weit unterbietet. Da Toadi-Roboter nicht an politische Grenzen gebunden sind, können sie weltweit eingesetzt werden, um lokal und besonders kostengünstig für alle Menschen zu produzieren.

Gewinnung von mehr Freizeit für ein bewusstes Leben und geistiges Wachstum

Die heutige Kultur ist durch harte Arbeit und ständige Beschäftigung geprägt. Wir haben uns zu einer leistungsorientierten Gesellschaft entwickelt, die uns in Schubladen zwängt und zu unbewussten Lebensgewohnheiten führt. Schätzungsweise handeln durchschnittlich nur 10 % der Menschen bewusst. Für die Zukunft rechnen wir mit einer äußerst aufmerksam lebenden Gesellschaft, die eine nachhaltige Welt unterstützt. Toadi wird Menschen Arbeit abnehmen und diesen so mehr Freizeit verschaffen. Diese Zeit kann für eine bewusstere Lebensführung und geistiges Wachstum genutzt werden.

Kurz zusammengefasst lautet der Masterplan:

  • Mit dem ersten Modell den Markt für Rasenmähroboter aufrütteln und Cashflow generieren.
  • Den erzielten Profit und die bestehende Technologie verwenden, um den ersten persönlichen Arbeitsroboter zu entwickeln.
  • Den erzielten Profit für die Entwicklung von persönlichen Arbeitsrobotern verwenden, die sämtliche Aufgaben übernehmen, die für eine nachhaltige, gesunde, faire und schöne Welt für alle Menschen erforderlich sind.